… Lust auf Trauerfloristik!

 

Unsere Floristik im Trauerfall ist so vielfältig wie noch nie in den letzten Jahren. Es gibt für jede Bestattungsform die richtigen Blumenarrangements, traditionell oder modern. Ob für eine Erdbestattung, eine Urnenbeisetzung, die Seebestattung  und sogar für den Friedwald zeigen wir Ihnen, welcher Blumenschmuck für eine würdige Abschiedsfeier möglich ist.

Das wichtigste Werkstück ist der Sargschmuck, er wird auch Sarggesteck oder Sargauflage genannt. Hierfür kann natürlich auch eine Blumengirlande gearbeitet werden.

Blütenblätter zum Streuen können natürlich auch als Blumenbänder gelegt werden. Ein weiteres Blumengebinde bei einer Trauerfeier ist neben dem Gesteck auch der traditionelle Kranz für das geschmückte Grab zum Totengedenken. Der Trauerkranz kann auch ein Rosenkranz, Blütenkranz oder Blumenkranz sein, im Winter eignet sich auch ein haltbarer Waldkranz.

 

Wenn der Verstorbene nach einer Verbrennung in einer Urne beigesetzt wird, kann man diese gut mit einem Urnengesteck, oder Urnenkranz oder auch mit einer Urnengirlande für die Urnenbeisetzung floristisch schmücken.

Ein Trauergesteck oder Blumengesteck kann auch als Trauerstrauß oder als Grabstrauß gearbeitet werden. Dieses Trauerarrangement zählt genauso zu den Blumen zur Beerdigung, wie zum Abschied.

                

Sehr schön ist auch das Blumenherz, Rosenherz oder Blütenherz, das es zum Hinlegen oder Aufstellen gibt.

Alle diesen Werkstücke werden gerne mit einer bedruckten Schmuckschleife versehen, die in Größe und Farbe dem Trauer-Werkstück angepasst wird.